Hergestellt in Deutschland
Klimaneutraler Versand in 2-3 Werktagen
ab 49€ versandkostenfrei
4.82/5.00 (über 7.400 Bewertungen)

Dürfen Hunde Haferflocken essen?

Die kurze Antwort vorab: Ja, Hunde dürfen Haferflocken essen, und die meisten Hunde finden Haferflocken auch super lecker!

Haferflocken sind sogar sehr gesund für Hunde. Sie sind leicht verdaulich, haben einen hohen Proteingehalt, viele Ballaststoffe, sind reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und ungesättigten Fettsäuren.

Haferflocken sind hervorragende Energiespender für sportlich aktive Hunde. Und bei Magen-Darm-Beschwerden können Haferflocken auch als Schonkost mit Hüttenkäse, Quark, Leinöl und geriebener Karotte gegeben werden.

Zubereitung

Da die meisten Hunde Unverträglichkeiten auf Laktose haben, solltest Du die Haferflocken nicht in Milch aufkochen. Verwende stattdessen Wasser oder Fleischbrühe (hierfür sind auch unsere FRED Dog Drinks perfekt geeignet), und lasse die Haferflocken nach dem Aufkochen gut abkühlen.

Wir empfehlen Dir zudem, naturbelassene Haferflocken ohne Zusätze zu verwenden – idealerweise in Bio-Qualität.

Aus Haferflocken kannst Du ausserdem leckere Hundeleckerli backen:

Die gekochten Haferflocken einfach mit etwas Brühe (alternativ FRED Dog Drinks oder FRED Smoothies) und Hüttenkäse, Jogurth oder Quark vermengen. Aufpeppen kannst Du die Kekse mit geriebenem Apfel, zerdrückter Banane, Kokosraspeln oder Leberwurst. Die Masse zu kleinen Talern formen und im Ofen knsuprig backe. Fertig!

Bitte vor dem Servieren abkühlen lassen und keine Gewürze, Salz oder Zucker verwenden!
zurück zu The Daily Dog